Pflege – ein Berufsfeld mit Zukunft

Die Anforderungen an eine zeitgemäße Pflege sind genauso vielschichtig wie der gesellschaftliche Wandel und die zu pflegenden Menschen selbst. Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger mit anthroposophischer Zusatzqualifikation am Nikolaus-Cusanus-Haus trägt dieser Entwicklung Rechnung.

Was wir vermitteln:

  • modernes Pflegewissen, ergänzt durch die Grundlagen des anthroposophischen Menschen- und Krankheitsverständnisses
  • fachliche und soziale Kompetenzen für eine selbstständige und eigenverantwortliche Pflege von Menschen sowie für deren Beratung, Begleitung und Betreuung
  • Schlüsselqualifikationen als Grundlage für Beratung, Begleitung und Betreuung

Dabei stehen die menschliche Begegnung und die Achtsamkeit gegenüber der individuellen Biografie des alten Menschen im Mittelpunkt

Die Ausbildung:

Inhalte der Lernbereiche:

  • Aufgaben und Konzepte der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen
  • Berufskunde

Besondere Inhalte:

  • anthroposophisch-menschenkundliche Grundlagen
  • anthroposophische Medizin und anthroposophisches Pflegeverständnis

Grundlage der Ausbildung ist die triale Methode: kreatives und nachhaltiges Lernen durch direkte Bezüge zwischen Theorie, Praxis und künstlerischem Üben.

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

Zugangsvoraussetzung:

  • Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Hauptschulabschluss, wenn außerdem eine Ausbildung als Altenpflegerhelfer/in, als Krankenpfleger/in oder eine andere mindestens zwei Jahre dauernde Ausbildung abgeschlossen wurde

Abschluss:

  • staatlich anerkannte(r) Altenpfleger/in mit anthroposophischer Zusatzqualifikation

Ausbildungsbeginn: 1. Oktober des Jahres

Ausbildungsträger:

Weitere Informationen und Anmeldung:

Silke Klein / Lucy Geldner, Tel. 0711/4583-803. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!