Die Stiftung Nikolaus-Cusanus-Haus

Die gemeinnützige Stiftung Nikolaus-Cusanus-Haus wurde im Jahr 2003 auf die Initiative des Architekten Gundolf Bockemühl hin gegründet.

Zu den Stiftungszwecken gehören unter anderem:

  • der Aufbau eines Kapitalstocks zur Förderung von Maßnahmen, die aus „anthroposophischer Sicht als Ergänzung der allgemein üblichen Altenhilfe erforderlich scheinen",
  • der Erwerb von Immobilien.

Die Stiftung übernahm das Gebäude von der Baugemeinschaft Birkach GbR, so dass sie heute alleiniger Eigentümer des Hauses ist. Sie verpachtet es an den Nikolaus-Cusanus-Haus e.V.

Vorstände der Stiftung:
Barbara Vogel und Wolfgang Hinze

Stiftungsrat:
Doris Goldsohn (Vorsitzende), Gundolf Bockemühl, Hansjörg Böhringer, Dr. Wolfram Faber, Ernst Harmening, Friederike Nürk, Dr. Wolfgang Poppe, Walter Tattermusch